Entstehung eines Sommerlagers
Ein langwieriger Prozess...
Wir wollen in diesem Artikel einmal eine Übersicht über die einem Sommerlager vorrangehenden Planungsschritte geben.

Am Anfang steht natürlich die Festlegung eines Termines um die nachfolgenden Schritte erst zu ermöglichen.

Dies gestaltet sich bei uns im Stamm sehr einfach, da wir jedes Jahr in den ersten beiden Wochen der Sommerferien fahren.

Daraufhin folgt die Zeltplatzsuche. Bisher wurde im Laufe des Jahres nach dem letzten Sommerlager immer ein oder mehrere Zeltplätze von jemandem vorgeschlagen. Durch Präsentation von Fotos und Berichten (teils aus persönlicher Erfahrung) wird dann eine engere Auswahl getroffen, welche dann von einem kleinen Team genauer in Augenschein genommen wird.

Der Zeltplatz mit den besten Gegebenheiten wird dann ausgewählt.

Wenn dieser Schritt abgeschlossen ist, folgt die Inventur um sich einen Überblick über die noch benötigten Inventarposten und den Zustand der Vorhandenen zu verschaffen.

Gegebenenfalls werden Schäden am Inventar (z.B. Löcher in den Zelten) daraufhin behoben.

Im Frühjahr startet dann eine kleine Gruppe aus Leitern und Rovern zum ausgewählten Zeltplatz, um die Umgebung und Ziele für Hikes und Ausflüge zu erkunden. Dabei wird auch die vorhandene Infrastruktur (Supermärkte, Metzger, usw.) gesichtet.

Ebenfalls wird das Motto des Lagers auf der Vortour festgelegt.

Kurz nach der Vortour werden dann die Anmeldungen entworfen und verteilt.

Von erfahrenen Leitern das Grobprogramm für das Sommerlager entwickelt (Tagesaktivitäten usw.).

Nachdem die genauen Teilnehmerzahlen dann feststehen, folgt die Erstellung des Essensplan (vom Küchenteam), der Feinschliff des Grobprogrammes, die Terminabsprache für Ausflüge im Lager mit lokalen Verantwortlichen. Eventuell erfolgt auch schon die Planung von Hikes in den einzelnen Trupps.

Nun ist es auch nicht mehr weit bis zum Lager.

Kurz bevor es losgeht (in den letzen Wochen) erfolgt dann die Auffrischung diverser Bestände (z.B. Süßigkeiten, Spiele, Bastelmaterial, usw.).

In der letzten Woche vor dem Lager wird dann der LKW-Anhänger mit Material(Zelte, Sitzgarnituren, Werkzeug, usw.) beladen.

Kurz bevor Leiter und Rover sich auf den Weg zum Zeltplatz machen um die notwendigen Grundstrukturen des Lagers zu errichten, wird ein Grundstock an Lebensmitteln eingekauft.

Nach ungefähr zwei Tagen des Aufbauens treffen dann die Kinder ein und das Lager beginnt...



Veröffentlicht am 17.06.2008 um 17:34 Uhr

Autor: Unbekannt