40 englische Pfadfinder am Niederrhein
und in Rheurdt
Nach dem Weltpfadfindertreffen (Jamboree) mit 38000 Teilnehmern in Schweden besuchten vom 7. bis zum 11. August 40 englische Scouts im Alter von 14-17 Jahren aus Hampshire zum Ausklang ihrer internationalen Begegnungen deutsche Pfadfinderfamilien. Sechs Familien aus Sonsbeck und Emmerich nahmen 12 Pfadfinder auf, die restlichen 28 waren in Rheurdt untergebracht. Dort fand in den vier Tagen ein abwechslungsreiches Programm statt. Moers, Halde Norddeutschland, Kloster Kamp, Xanten, die Heimatstube in Schaephuysen und die Rheurdter Kirche wurden besichtigt. Eine Gruppe fuhr sogar einen Tag nach Köln. Mit allen gemeinsam wurde das Großgruppenspiel Zöllner und Schmuggler, welches die englischen Scouts noch nicht kannten, mit viel Spaß und Einsatz abends auf den Rheurdter Höhen gepielt mit fast 70 Teilnehmern. Am letztem Abend trafen sich alle noch mal zum gemeinsamen Barbecue und Spiel am Rheurdter Pfarrheim.
Mit dem Versprechen, dass im nächsten Jahr Pfadfinder aus Rheurdt nach Hampshire fahren, verabschiedeten wir uns in Aldekerk am Bahnhof mit ein wenig Trauer von unseren englischen Pfadfindern, die sich alle ohne Probleme in den wenigen Tagen in unseren Familien integriert hatten und ein bisschen internationales Leben nach Rheurdt brachten.

DPSG St. Nikolaus Rheurdt


Veröffentlicht am 18.08.2011 um 14:11 Uhr

Autor: Unbekannt